Herzlich Willkommen!

Spartakiade 2022 B-wbl in Bischofswerda
21.07.2022

Ein überragendes Spiel lieferte unsere B wbl im Rahmen der Kreisspartakiade gegen das favorisierte Team aus Bischofswerda ab. Da die letzten Begegnungen klar an Bischofswerda gingen,war die Zielsetzung sich nicht kampflos zu ergeben. Ohne Auswechselspieler angereist spielte man eine herausragende 1.Halbzeit. Stand 11:14 für Sohland. Zu Beginn der 2. Halbzeit verschliefen unsre Mädels aufgrund von technischen Fehlern und Fehlwürfen leider den Start. Eine Auszeit sollte den Umbruch bringen. Bischofswerda legte immer ein Tor vor aber Sohland wollte sich nicht unterkriegen lassen.Es blieb zum Abpfiff bei einen 2 Tore Rückstand von 24:22. Ein großes Lob an alle Spielerinnen die aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten alles gegeben haben. Die knappe Niederlage ist für die Mädels gefühlt wie ein Sieg. Wir als Trainerteam Liesk/Eisold wünschen allen Mädels für die Zukunft alles Gute. Danke auch an Bischofswerda für die tolle Ausrichtung der Spartakiade.







Offenes Sportfest
02.07.2022



Bekanntmachungen
06.06.2022


Wir
gratulieren unseren Frauen und ihrem Trainer Dominik Droll zum Vize- Ostsachsenmeister-Titel 2021/2022.
Seit Gründung des Vereins 1990 ist dies die beste Platzierung einer Frauen-Mannschaft.

Wir
gratulieren unserem Vereinsvorsitzenden Klaus Böhme zur Ernennung im Rahmen des Festaktes zur 800-Jahr- Feier von Sohland als Ehrenbürger der Gemeinde Sohland a.d. Spree.
In der Laudatio, gehalten von Marcus Steinbrich, werden damit seine langjährigen Verdienste als Sektionsleiter von 1975 -1990, als Vereinsvorsitzender ab 1990, als Gemeinderat von 1990 – 1994, als Initiator und Macher des Sohlander Stauseefestes, als Trainer und Schiedsrichter des Vereins, als Mitgestalter des 800-Jahr-Festes seit 2020 und als uneigennütziger Helfer für die Belange der Gemeinde in der Oberland-Sporthalle und auch anderswo gewürdigt.

Wir
bedanken uns bei allen Mitgliedern des Vereins Schwarz-Weiß, bei den Mitgliedern des TSV Friedersdorf und des HVO Cunewalde, die uns bei der Durchführung der 4 tollen Festtage auf den Festplätzen an der Sternwarte, bei der Gestaltung des Festumzuges unterstützen bzw. mit ihrer Teilnahme am Festumzug ihre Verbundenheit zum Verein bekundeten. Danke!

Wir
informieren, daß die Endspiele um den Ostsachsen-Pokal kurzfristig nach Kamenz verlegt wurden. Begründung: Beide Kamenzer Mannschaften erreichten das Finale.
Der ursprüngliche Ausrichter SW Sohland stimmte der Verlegung zu.


Erfolgreiches Doppelspiel-Wochenende sichert Platz 2
26.05.2022


Die Sohlanderinnen startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Obergurig Cunewalde. Bis zum 4:4 in der 14. Minute zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die schwarz-weißen Damen spielte noch mit angezogener Handbremse, vielleicht mit dem Gedanken, Kräfte zu sparen für das kommende Spiel am Sonntag. Doch eine Auszeit und der folgende 7:0-Lauf entschieden das Spiel zugunsten des HV SW Sohland. Es ging mit einem 5:11 in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut, wobei einige gute Torchancen noch vergeben bzw. technische Fehler einen höheren Sieg verhinderten.
Letztendlich stand am Ende ein verdienter 15:25-Sieg zu Buche, bei dem sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Für das Highlight des Spiels sorgte T. Schreiber in der 55. Spielminute, als sie ihr erstes Saisontor im Spielerdress erzielte.

HV SW Sohland: T.Schreiber(1), J.Lalurny(2), K.Müller(1), R.Richter(1), S.Nocke (1), I.Sieber (2), S.Stern, C.Engler(8), A.Leuschner(1), L.Mickan(8), N.Püschel.


Einen Tag später zur selben Zeit wurde das verlegte Heimspiel gegen die Damen von Stahl Rietschen angepfiffen. Leider verpassten die Sohlanderinnen komplett die Anfangsminuten und sahen sich nach 5 Minuten schon mit 1:5 im Hintertreffen. Eine Auszeit in der 7. Spielminute sollte daran etwas ändern. So langsam stabilisiert sich die Abwehr und auch das Angriffsspiel wurde effektiver. Bis zur Halbzeit konnte so ein 4-Torevorsprung erarbeitet werden und es ging mit 15:11 in die Pause. In der zweiten Halbzeit gaben die Damen aus Sohland ihren Vorsprung nicht mehr aus der Hand, sie erhöhten ihn sogar noch. Insgesamt war es ein sehr körperbetontes Spiel auf bei den Seiten, was zu vielen Strafwürfen führte. Dabei zeichneten sich die schwarz-weißen Damen aber sowohl vom Punkt (100% Trefferquote: 9/9) als auch von der Torlinie (6 gehaltene 7m von 11) aus. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung ist dem HV SW Sohland der 2. Platz in der Ostsachsenliga vor dem letzten Heimspiel gegen den HSV 1923 Pulsnitz am kommenden Dienstag (31.05.22, 19.30 Uhr in Sohland) nicht mehr zu nehmen.

HV SW Sohland: T.Schreiber, J.Lalurny, K.Müller, R.Richter(4), S.Nocke, I.Sieber(2), S.Stern, C.Engler(4), N.Eisold(4), A.Leuschner(3), L.Mickan(12).


Ordentliche Mitgliederversammlung
10.05.2022


Nächster Heimspieltag:


Hier geht's zur Vorschau vom HVS